Occupy the Homo Occupatus

Was besonders interessiert an der ganzen Occupy Bewegung: Wer sind diese Menschen, die auf die Strassen gehen, demonstrieren und Plätze besetzten, um ihren Unmut kundzutun? Was bewegt sie dazu an Protesten teilzunehmen? Was ist ihre Geschichte?

Plakat mit Forderungen der Occupy-Wall-Street-Bewegung

Auf der Suche nach Antworten landet man sicherlich als erstes auf dem Tumblr-Blog „We are the 99 percent“, von dem ich bereits in meinem vorherigen Eintrag berichtet habe. Das Prinzip des Blogs ist einfach: unterschiedliche Lebenssituationen werden auf handgeschriebenen Zetteln abfotografiert und dokumentiert. Damit das Ganze auch in einem einigermassen einheitlichen „Design“ daherkommt, gibt es einige Anweisungen seitens der Blog-Ersteller:

Let us know who you are. Take a picture of yourself holding a sign that describes your situation – for example, “I am a student with $25,000 in debt,” or “I needed surgery and my first thought wasn’t if I was going to be okay, it was how I’d afford it.”

Below that, write “I am the 99 percent.”

Below that, write “occupywallst.org”

If you don’t show your whole face, please show at least part of it. Despite what the form says, you need not post your full name. Use a pseudonym if you’re not comfortable with a name.

Please have your note be hand written. We’ve found that notes written in marker, in large letters, come out the best, in terms of legibility.

Please do your best to be concise.

Put a face to the 99 percent. Let’s get known

(We are the 99 percent, 2012)

Laut dem Ökonom Mike Konczal (Er betreibt einen eigenen Blog unter: http://rortybomb.wordpress.com/2011/10/09/parsing-the-data-and-ideology-of-the-we-are-99-tumblr/) liegt der Altersdurchschnitt der porträtierten Personen auf „We are the 99 percent“ bei 29 Jahren, die Mehrheit der Beiträge stammen von den 20-27-jährigen. Meist sind es Studenten, die sich sorgen, dass sie ihre Studienkredite nicht finanzieren können, oder solche, die ihr Studium bereits abgeschlossen haben, aber trotz hoher Bildung keine Arbeit finden. Dadurch versinken viele in der Schuldenfalle, da sie ohne richtige Arbeit nicht die Möglichkeit haben, ihre Studiendarlehen zurückzuzahlen.

Am Tumblr-Blog wird kritisiert, dass diese Beiträge keinesfalls stellvertretend für die Occupy Wall-Street-Bewegung stehen können. Grund dafür, dass die Mehrheit Studenten oder arbeitslose Absolventen bilden, sei, dass diese sowohl über die technischen Fertigkeiten als auch über die nötige Zeit verfügten, um ihre Geschichte festzuhalten und dann zu veröffentlichen . Der  „homo occupatus“  reicht jedoch von jung über alt, schwarz über weiss, Frau oder Mann. Praktisch alle sind vertreten. Das dokumentiert auch der Fotograf Matthew Connors sehr eindrücklich unter: http://www.matthewconnors.com/OWS/index.html.

Kleine Auswahl von Porträts der Occupy Wall Street-Demonstranten fotografiert von Matthew Connors

Interessant ist, dass sich im Zusammenhang mit dem Occupy Movement auch eine Art Gegenbewegung gebildet hat. Die Bewegung nennt sich „We are the 53 percent“ und existiert ebenfalls als Tumblr-Blog. Die Zahl 53 steht hierbei für die 53 Prozent der Amerikaner, die die Einkommenssteuer zahlen. Die restlichen 46 Prozent (mit Ausnahme des 1 Prozents der reichsten Amerikaner) sollen laut den 53 Prozent die Occupy Wall Street-Protestler bilden, die eben nicht für diese Steuern aufkommen.

Das Konzept des Blogs ist wahrscheinlich absichtlich dem von „We are the 99 percent“ nachempfunden: Dasselbe Webdesign, derselbe Aufbau und ebenfalls Fotos von Frauen und Männern, die handgeschriebene Zettel in die Kamera halten. Unterschiedlich jedoch ist der Inhalt der einzelnen Beiträge. Diese handeln von harter Arbeit, Disziplin und sozialem Aufstieg.

Für wen ist dieser Blog gedacht? Die Betreiber der Website geben die Antwort gleich selber:

Those of us who pay for those of you who whine about all of that… or that… or whatever.

(We are the 53 percent, 2012)

Ich denke, wer mit dem „those of you“ gemeint ist, ist selbstredend…

Bildquelle 1: http://www.flickr.com/photos/fleshmanpix/6289636922/

Bildquelle 2: http://www.matthewconnors.com/OWS/index.html

Eine Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Veränderung )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Veränderung )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Veränderung )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Veränderung )

Verbinde mit %s